Yogatherapie

Yogatherapie mobil

 

Yogatherapie

 

 

Was ist das und wie wird sie angewendet?

 

In der Yogatherapie werden Körperübungen, Atemtechniken, Konzentrations- und Reinigungsübungen auf bestimmte Krankheitsbilder abgestimmt. Die Aufgabe des Yogatherapeuten ist es, für die einzelnen Krankheitsbilder die richtigen Übungen auszusuchen und zu vermitteln.

Ich hole Sie dort ab, wo Sie gerade physisch und psychisch stehen. Körperliche Einschränkungen, Behinderungen und Alter sind kein Hinderungsgrund für diese Therapieform.

Wir beginnen gemeinsam mit einer kompletten Bestandsaufnahme (Anamnese), auf deren Grundlage ein individuelles Yogaprogramm zur Wiederherstellung Ihrer Gesundheit zusammengestellt wird. Diese Übungen werden wir zusammen durchführen, einstudieren und routinieren, so dass Sie später in die Lage sind, diese Übungen selbständig Zuhause auszuführen.

Ein entscheidender Punkt bei diesen Übungen ist, dass die einzelnen Bewegungsabläufe mit der Atmung verbunden werden. Durch diese Verkoppelung geschehen zwei Dinge gleichzeitig:

1. die Konzentration wird gefördert

2. Atmung und Bewegung wirken verstärkend aufeinander.

Wird eine Bewegung ausgeführt und die Atmung darauf abgestimmt, verstärkt sich die Bewegung. Wird die Atmung von einer Bewegung begleitet, verstärkt sich die Atmung.

Durch die Kombination von Bewegung und Atmung und der daraus resultierenden Konzentration, wird die Heilung unterstützt.

Die Yogatherapie hat Tiefenwirkung. Durch die speziellen Übungen wird das Nervensystem angeregt und der gesamte Organismus stimuliert, mit dem Resultat, dass die Selbstheilungskräfte des Menschen mobilisiert werden.

mobil: 0176 34 08 67 30